Qualitative Methoden


Fokusgruppen

Fokusgruppendiskussionen sind moderierte Diskussionen in der Gruppe. Durch den Einsatz eines speziell geschulten Diskussionsleiters kann in einer Fokusgruppendiskussion eine bestimmte Thematik vertieft werden.

Fokusgruppendiskussionen sind vielfältig einsetzbar. Typische Anwendungsbereiche umfassen:

  • Ermittlung von Motiven, Ansichten und Überzeugungen: Was steckt hinter Meinungen und Einstellungen, wie begründen Menschen ihre Entscheide?
  • Produktetests: Wie werden neue Produkte bei spezifischen Zielgruppen wahrgenommen?
  • Ideenfindung: Welche Ideen für die Weiterentwicklung bestehender Produkte entstehen in der Gruppe?
  • Analyse von Meinungsbildungsprozessen: Wie entsteht die Meinungsbildung in der Gruppe?

Leitfadeninterviews / Experteninterviews

In einem Leitfadeninterview werden zuvor festgelegte Aspekte eines Themas in einem offenen Gespräch thematisiert. Es wird jedoch keine genaue Frageformulierung und keine Fragereihenfolge festgelegt, vielmehr steuern speziell geschulte Interviewer/innen das Gespräch.

Diese Form des Interviews ermöglicht die ausführliche Darstellung der Ansicht / Meinung / Lebenssituation der befragten Person. Die offene Fragemethode ermöglicht die Exploration neuer Gesichtspunkte.

Leitfadeninterviews werden entweder mit Menschen in speziellen Lebenssituationen (z.B. spezifische Schicksalsschläge wie z.B. Arbeitslosigkeit) oder mit Expertinnen und Experten durchgeführt. Sogenannte Experteninterviews eignen sich besonders, wenn das Wissen, die Expertise oder die Erfahrung spezifischer Fachpersonen von Bedeutung ist.

Leitfadeninterviews bieten folgende Vorteile:

  • Entdeckung neuer Aspekte einer Thematik (Exploration)
  • Persönlicher Kontakt zwischen Interviewer/in und befragter Person
  • Sensibler Umgang mit heiklen Themenfeldern
  • Zugang zu Expertenwissen
Top