Geschichte

Im Jahre 1959 wurde in Zürich die Schweizerische Gesellschaft für praktische Sozialforschung gegründet. In den nachfolgenden Jahren wickelte dieser Verein immer mehr eigene Forschungsprojekte ab. 1986 entschieden sich die Verantwortlichen des Vereins, Gesellschaft und Forschungsinstitut zu trennen, woraus das GfS-Forschungsinstitut mit Sitz in Zürich entstand. 1991 entschloss man sich, ein Standbein in der Hauptstadt zu eröffnen: die Abteilungen gfs.bern und gfs-zürich entstanden. Seit dem 1. Januar 2004 sind die beiden Institute als unabhängige Aktiengesellschaften etabliert. Seine bewährten Kompetenzen im Bereich Markt- und Sozialforschung führt gfs-zürich seither als eigenständiger Betrieb weiter.
Unser Forschungsspektrum

gfs-zürich ist in allen Bereichen der Marktforschung zu Hause, mit einem speziellen Zweig in der Sozialforschung. Über besonderes Knowhow verfügen wir insbesondere auch im Bereich der Wirtschaftsforschung. Zu nennen sind hier unsere vielfach bewährten Image- und Positionsstudien, Service- und Qualitätsüberprüfungen, Kunden- und Mitarbeiterbefragungen, Grundlagenstudien zu Reorganisationen und Repositionierungen, Evaluationen von added value-Konzepten oder Studien zu Sponsoring und Consumer-Relation-Marketing.
Unsere Produkte

Bekanntestes Produkt im Sozialforschungsbereich ist das UNIVOX-Forschungsprogramm, welches in enger Kooperation mit universitären Instituten über 20 spezifische Themenkreise des gesellschaftlichen Zusammenlebens seit 1986 permanent beobachtet. Dazu gehört auch das Angst-Barometer Schweiz, welches in regelmässigen Abständen seit 1980 die Bedrohungsgefühle der Schweizerinnen und Schweizer misst. Jährlich erhoben wird ebenfalls der Spendenmonitor, welcher den Spendenmarkt beobachtet und Bewegungen bei den einzelnen Hilfswerken registriert. Sozialstudien und Evaluationen u.a. im Bildungs-, Arbeits- und Energiebereich runden das Spektrum ab.
Unsere Leistungsgarantie

Kontinuität ist für unsere Kunden nebst den ausgewiesenen inhaltlichen Stärken auch bei der geleisteten Arbeit und bei den MitarbeiterInnen gewährleistet. Wir garantieren zusammen mit dem GfS-Befragungsdienst für qualitativ hochstehende Marktforschung, die eine professionelle Begleitung des Kunden von der Situationsanalyse bis zur Berichterstattung und anschliessender Beratung selbstverständlich einschliesst. Alle Projektleiter sind seit mindestens sieben Jahren im Betrieb tätig, die Fluktuation ist sehr gering.
Unser Team

gfs-zürich wird geleitet von Dr. Peter Spichiger-Carlsson (Psychologe). Als Projektleiter arbeiten Andreas Schaub (Soziologe, Biologe), Martin Abele (Soziologe) und Nina Blumenfeld (Psychologin). Als ProjektmitarbeiterInnen sind Nadia Zollinger und Stefan Keller tätig.

 

Top