Quantitative Methoden

Telefonische Befragung

Fast alle Personen in der Schweiz sind per Telefon erreichbar, deshalb ist die telefonische Methode für bevölkerungsrepräsentative Befragungen noch immer hervorragend geeignet. Anrufe auf zufällig generierte Handy- und Festnetznummern (Random Digit Dialing) erhöhen die Qualität, kurze Fragebogen mit relevanten Inhalten führen zu höheren Ausschöpfungsquoten.

Telefoninterviews eigenen sich zudem als Ergänzung zu anderen Methoden. Noch immer ist ein beträchtlicher Anteil der Bevölkerung nicht auf elektronischem Weg erreichbar, hat kein entsprechendes Gerät oder schätzt die Arbeit am Computer, Tablet oder Handy so wenig, dass online Interviews nicht erwünscht sind. Dieser Bevölkerungsteil ist telefonisch besonders gut zu erreichen.

Telefoninterviews bieten folgende Vorteile:

Repräsentativ

Mit telefonischen Interviews kann, unter anderem dank Random Digit Dialing (RDD), eine hohe Repräsentativität erzeugt werden. Eine Methodenkombination (z.B. mit Online-Interviews) kann dabei helfen, Personen zu befragen, die telefonisch nicht oder nur schwer erreichbar sind

Zeit

Grosse Stichproben werden innert wenigen Wochen erreicht, auch in geografisch eingegrenzten Gebieten.

Selektion

Gut ausgebildete Interviewerinnen und Interviewer überzeugen auch zurückhaltende Personen von der Teilnahme. Keine Selbstselektion von besonders befragungsaffinen Personen.

Qualität

Die Supervision kontrolliert die Arbeit unserer Befragerinnen und Befrager live, zudem werden unsere Telefoninterviews aufgenommen und stichprobenartig auf verschiedene Qualitätskriterien geprüft.

Haben Sie Fragen zu dieser Methode?
Wir beraten Sie gerne persönlich.

Weitere Methoden

Jetzt anmelden:

Januar-Omnibus