Work-Family Balance Zertifikat

Ab sofort können sich Schweizer Unternehmen im Bereich Familienfreundlichkeit zertifizieren lassen! Dieses Label beruht auf einer Kooperation von Pro Familia Schweiz, der Schweizerischen Vereinigung für Qualitäts- und Management-Systeme (SQS) und gfs-zürich.

Warum soll sich ein Unternehmen zertifizieren lassen?

Das Work-Family Balance®-Zertifikat bietet Organisationen die Möglichkeit, sich durch eine familienfreundliche Personalpolitik auszuzeichnen. Familienfreundliche Arbeitsbedingungen stellen für die Arbeitnehmenden ein grosses Bedürfnis dar. Mit Massnahmen zur besseren Vereinbarkeit von beruflichen und familiären Verpflichtungen leistet das Unternehmen einen Beitrag zu mehr Chancengleichheit und zur Förderung von Frauen im Speziellen.

Der Fachkräftemangel stellt, zusammen mit dem demographischen Wandel, zunehmend eine Herausforderung für Wirtschaft, Politik und Gesellschaft dar. Arbeitnehmenden kommt dadurch eine grössere Entscheidungsfreiheit bei der Stellensuche zu. Folglich müssen Arbeitgebende Massnahmen ergreifen, um im Rekrutierungsverfahren attraktiv aufzutreten und sich im Wettbewerb um Talente differenzieren zu können. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gewinnt an Bedeutung und stellt damit einen wichtigen Faktor bei der Stellenwahl dar.

Das Work-Family Balance®-Zertifikat steht für eine betrieblich verankerte und aktiv gelebte familienfreundliche Geschäftsphilosophie. Zertifizierte familienfreundliche Arbeitsbedingungen führen zu höherer Identifikation mit dem Unternehmen, Zufriedenheit und Produktivität, womit die Erlangung eines Zertifikats ein klares Differenzierungsmerkmal darstellt. Mit dem Zertifikat können Unternehmen glaubwürdig ihr Engagement für eine verbesserte Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit belegen. Ziel ist es, den zertifizierten Unternehmen einen Vorsprung in der Bindung ihrer Mitarbeitenden und im Rekrutierungsverfahren zu verschaffen.

Welche Unternehmen können ein Zertifikat erlangen?

Das Work-Family Balance®-Zertifikat kann grundsätzlich von allen Organisationen erworben werden, ungeachtet ihrer Organisationsform, ihrer Grösse und ihres Tätigkeitsgebiets. Eine Zertifizierung ist auf 3 aufeinander aufbauenden Stufen möglich (Basic Standard, Advanced Standard, Professional Standard).

Wie lange ist das Zertifikat gültig und wo ist es anerkannt?

Das Work-Family Balance®-Zertifikat für die Stufen 1 bis 3 gilt maximal 3 Jahre. Im Sinne der kontinuierlichen Weiterentwicklung findet jährlich ein Aufrechterhaltungsaudit und nach 3 Jahren ein Rezertifizierungsaudit statt. Für die Rezertifizierung gelten auf allen Stufen grundsätzlich die gleichen Regeln wie bei der Erstzertifizierung.

Das Work-Family Balance®-Zertifikat ist national anerkannt.

Was hat gfs-zürich mit diesem Label zu tun?

gfs-zürich ist für die Durchführung und Auswertung der elektronischen Mitarbeitenden-Befragung zuständig. Diese sind erforderlicher Bestandteil einer erfolgreichen Zertifizierung auf den Stufen 1 und 3. Auf Wunsch präsentiert gfs-zürich die Ergebnisse der Mitarbeitenden-Befragung in der Geschäftsleitung oder vor der Belegschaft.

Weiterführende Informationen

Wenn Sie an weiterführenden Informationen zur Zertifizierung interessiert sind und mehr über den Prozess erfahren möchten, so kontaktieren Sie Dr. Andrea Umbricht (andrea.umbricht@gfs-zh.ch, 044 360 40 27) , die Projektverantwortliche bei gfs-zürich.

Detailinformationen sind ausserdem auf der Website von Pro Familia Schweiz für Sie zusammengestellt. Dort sind die 3 Stufen der Zertifizierung beschrieben und Sie können über ein Kontaktformular den ausführlichen Normtext bestellen. Einen Überblick mit Produkteflyer finden Sie zudem auf der Website der SQS.

Top
UA-127512608-1